Marita Bublitz – Berührt von der Natur

Über die Künstlerin:
In den Augen des Sumi-e Malers besitzt alles in der Natur Gefühle. Das entstehende Bild ist keine Kopie der Natur, aber die Natur ist die erste Offenbarung des Künstlers. In der Kontemplation über eine Pflanze rekonstruieret Marita Bublitz ihre Züge, Zustände und innere Struktur und versucht das in ihr verborgene Wunder des Lebens zu erfassen. Im entstehenden Bild verschmelzen Naturbetrachtung und inneres Fühlen. Dabei ist es ihr wichtig, dem Betrachter die Augen für die Schönheit und das Mysterium des Lebens und der uns umgebenden Natur zu öffnen. Marita Bublitz wurde 1959 in Berlin geboren, der Stadt, in der Sie auch heute lebt. 1979 kam Sie in Berührung mit dem Zen-Buddhismus und den japanischen Kampfkünsten. Viele japanische Meister waren Ihr Vorbild und Lehrer. Bei einem Japanaufenthalt in Kyoto im Jahr 2001 entdeckte Ihr Herz im Kloster Daisen-in die Kalligraphie und Tuschemalerei. In Berlin war Sie Schülerin der Sumi-e Meisterin Rita Böhm.

vom 19.04.19 bis 03.11.19
zu den Öffnungszeiten des Teehauses.

 

 

Seit 2010 findet jährlich in den Räumlichkeiten des Teehauses eine kleine Kunst-Ausstellung mit Bezug auf die japanische Kultur statt. Wir freuen uns jedes Jahr aufs Neue mit einem/r Künstler/in aus den Bereichen Malerei, Fotografie sowie Objektkunst unserem Teehaus ein neues Antlitz zu verleihen. Wenn auch Sie gerne einmal bei uns ausstellen möchten, bewerben Sie sich bitte mit einem Portfolio (PDF) bei Frau Gragert: katja.gragert@yahoo.de

2018
Ilona Nickel
www.ilonanickel.de

2017
Bernd Henkel

2016
Marita Bublitz
www.maritabublitz.de

2015
Marita Bublitz
www.maritabublitz.de

2014
Uwe Langmann
www.uwelangmann.com

2013
Sandra Bartocha
www.bartocha-photography.com

2012
Ilona Nickel
www.ilonanickel.de

2011
Stephan Opitz
www.opitz-photographie.de